Kontakt
KüchenTreff
Husfeldt Küchen

Kürbisbrot mit Möhren und Dinkelmehl

Nicht nur im Herbst ein Genuss.

Kürbisbrot mit Möhren und Dinkelmehl

Der Kürbis ist eigentlich als klassisches Herbstgemüse bekannt. Dabei wissen viele nicht, dass die Kürbissaison bereits im August startet. Unser leckeres #Kürbisbrot 🎃 mit Möhren ist nicht nur im Herbst ein Genuss, sondern passt auch hervorragend zu sommerlichen Salaten, frischen Dips oder gegrilltem Gemüse. Für die Zubereitung haben wir uns für den beliebtesten Kürbis entschieden: Der #Hokkaidokürbis. Bei dieser Sorte kann auch die Schale verzehrt werden, weshalb man sich bei der Zubereitung die ein oder andere Minute spart. Wer möchte, kann das Brot auch mit einem Butternut- oder Muskatkürbis zubereiten. Diese sollten jedoch vor der Zubereitung geschält werden.

Was ihr braucht:

  • 500g Kürbis
  • 450-500g Dinkelmehl Typ 1050
  • 50g Maismehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 kleine Möhre (ca. 120g)
  • 4 EL Kürbiskerne
  • 50ml lauwarmes Wasser
  • 3 EL Kürbiskernöl
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • Etwas Pfeffer
  • ¼ TL Muskatnuss, gerieben

Zubereitung:

1.) Den Kürbis waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und den Kürbis etwa 10-15 Minuten kochen – bis er weich ist. Anschließend die Kürbisstücke pürieren und abkühlen lassen.

2.) Die Möhre schälen und raspeln. Das Dinkelmehl mit der Möhre, dem Maismehl, Salz, etwas Pfeffer und Muskatnuss in eine große Schüssel geben und gut vermischen.

3.) Die Hefe zusammen mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Das Kürbiskernöl hinzugeben und die Mischung etwa 5 Minuten ruhen lassen. Anschließend die Hefemischung zusammen mit dem pürierten Kürbis zur Mehlmischung geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Da der Teig sehr klebrig ist, solltet ihr dafür einen Holzlöffel oder Handmixer nehmen.

4.) Die Schüssel nun mit einem frischen Geschirrhandtuch bedecken und den Teig für 50 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Nach Ablauf der Zeit den Teig noch einmal gut durchkneten. Falls er zu flüssig ist, noch etwas Mehl hinzugeben und 2 EL der Kürbiskerne untermischen.

5.) Den Ofen auf 200°C Umluft / 220°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform leicht einfetten und den Teig hineingeben. Die restlichen Kürbiskerne auf dem Teig verteilen und das Ganze noch einmal für 10-15 Minuten ruhen lassen. Das Brot nun für 50-60 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis es goldbraun ist.

Lasst die Kürbisse rollen und verratet uns gerne, welches euer Lieblings-Kürbis ist.

Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG