Kontakt
Haben Sie Fragen?06182 640688
KüchenTreff
Husfeldt Küchen

Pastinakensuppe

mit Räucherlachs und gerösteten Haselnüssen

Pastinakensuppe

Die #Pastinake erfreut sich seit ein paar Jahren wieder großer Beliebtheit – obwohl sie für ein paar Jahre in Vergessenheit geraten war. Während sie im 18. Jahrhundert als Grundnahrungsmittel galt, hat sie heutzutage besonders durch die Biobranche wieder an Bedeutung gewonnen. Die leicht nussig bis süßlich schmeckende #Wurzel eignet sich besonders gut für Suppen, Eintöpfe, Rohkostsalate oder auch als #Babynahrung, da sie sehr bekömmlich ist. Wir zeigen euch, wie ihr im Handumdrehen eine leckere Suppe zubereiten könnt, die Groß und Klein schmeckt.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300g Pastinaken
  • 200g Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 100ml Sahne
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver
  • 2 EL gehobelte Haselnüsse
  • 100g Räucherlachs
  • 1 TL Olivenöl
  • Muskat
  • Salz / Pfeffer

Zubereitung:

1.) Die Pastinaken und die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel pellen und grob hacken. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Das Tomatenmark und das Paprikapulver hinzugeben.

2.) Dann die Pastinaken und die Kartoffeln in den Topf geben und kurz mit andünsten. Falls es am Boden festhängt, einfach einen Schuss Wasser hinzugeben. Das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen und 20 bis 30 Minuten köcheln lassen – dabei ab und zu umrühren.

3.) In der Zwischenzeit die Haselnüsse in einer kleinen Pfanne ohne Öl anrösten. Nun die Sahne und das Muskat zur Suppe geben und alles pürieren. Zum Schluss die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4.) Die Suppe in Schälchen füllen, den Räucherlachs bei Bedarf auf kleinen Spießen dazu reichen und die Haselnüsse darüber streuen.

Wer keinen Räucherlachs zur Hand hat, kann auch Schinken oder Würstchen dazu servieren.

Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG